maikowski & alscher grundstücksverwaltung

maikowski & alscher
grundstücksverwaltung

 no-img 

Am Rand des Bayerischen Viertels

 

Auch wenn es der Name vermuten lässt: Die Regensburger Straße gehört nicht mehr zum Bayerischen Viertel Schönebergs; das endet eine Straße südlich – an der Nachodstraße. Die Regensburger Straße liegt sozusagen im „Grenzgebiet“ und erfreut sich einer lebendigen, attraktiven Umgebung. Der nahe Viktoria-Luise-Platz und auch der Prager Platz bieten mit gastronomischer Vielfalt und ihren Grün- und Brunnenanlagen beliebte Ziele für einen Plausch mit Freunden.   

 

Das Haus, erbaut 1903, ist ein typischer Berliner Altbau: Geschlossene Bauweise mit Vorderhaus, Seitenflügeln und Gartenhaus. Die Eigentümergemeinschaft fühlt sich dem Bayerischen Viertel verbunden, das um 1900 ein Anziehungspunkt für jüdische Bürger war, und engagiert sich in dem Gedenkprojekt des Künstlers Gunter Demnig, den „Stolpersteinen“. Im Juni und im Dezember 2013 wurden die von Miteigentümern gespendeten Stolpersteine zur Erinnerung an von den Nazis deportierte und ermordete jüdische Hausbewohner verlegt.

https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/bezirk/lexikon/regensburger_27.html

 

 

 
impressum | © 2017 maikowski & alscher GmbH | stand: Dezember 2017
maikowski & alscher GmbH | motzstr. 65 | 10777 berlin | www.maikowskialscher.de